Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Studie Verhältnis gewichteter Energiebedarf / Höchstanteil AUE, Bern

Aufgabenstellung durch das Amt für Umwelt des Kantons Bern:

Es sollen die alten und neuen Verhältnisse der 380/1 und MuKEn-Anforderungen bezüglich des gewichteten Energiebedarfes bzw. Höchstanteils berechnet werden.
Schlussendlich sollen für je 3 typische Objekte/Nutzungen (MFH, EFH, Verwaltung) die reduzierten Grenzwerte des gewichteten Energiebedarfs gemäss MuKEn 2014 (Reduktion in 5 Prozentschritten, also total für 20 Werte des gewichteten Energiebedarfs) berechnet und mit typischen Heizsysteme verknüpft werden. Zudem soll eruiert werden, welchem Höchstanteil gemäss MukEn 2008 diese reduzierten Werte des gewichteten Energiebedarfes in etwa heute entsprechen würden.

Dabei sollen folgende Parameter und Systeme berücksichtigt werden:

  • gewichteter Energiebedarf / Höchstanteil (alte und neue MuKEn)
  •  SIA 380/1:2009 und SIA 380/1:2016; mit allen 3 möglichen Grenzwerten (MuKEn 2008; MuKEn 2014 und MuKEn 2014 revidiert)
  • Nutzungskategorien MFH, EFH und Verwaltung
  • Klimastationen Bern und Adelboden
  • Wärmeerzeuger: L/W-WP, S/W-WP (Erdsonde und Grundwasser), 3x Fernwärmen, automatische Holzheizung (keine bivalenten Anlagen, Solaranlagen werden nicht reingerechnet, keine KWL)
Jahr 2019
Kategorie 380/1-Berechnungen, Höchstanteil erneuerbare Energie
Gewerke Energie

 

Zurück

Copyright 2021 EnerHaus Engineering GmbH