Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Nachrüstung Kühlung - Raiffeisenbank, Zuchwil

In einem spannenden Prozess konnte EnerHaus Engineering und dann nach der Initialphase mit der Tschui AG zusammen die örtliche Raiffeisenbank Wasseramt-Buchsi und die Grundeigentümer vom ersten Konzept über eine Testphase bis zum endgültigen Einbau einer natürlichen Kühlung unterstützen. Die schlussendlich eingebaute Erdsonden-Wärmepumpe mit Freecooling ist die schlüssige Lösung, welche den Komfortansprüchen der Bankmitarbeitenden, sowie auch den Vorstellungen des Grundeigentümers optimal entspricht.

Leider sind in einer Bank die Möglichkeiten einer Nachtauskühlung mit Fenstern im Sommer äusserst begrenzt. Aufgrund der Rückmeldungen von Mitarbeitenden setzten sich die Bankleitung und der Gebäudetechnikingenieur im Januar 2019 zusammen und besprachen mögliche Konzepte und Varianten, wie die erst frisch modernisierte Bankfiliale in Zuchwil während den warmen Sommertagen auf ein angenehmes Klima gekühlt werden kann. Dabei wurden verschiedene Kühlquellen evaluiert und hinsichtlich Kosten, Effizienz und auch der Einbausituationen verglichen. Man entschied sich in dieser ersten Phase vor allem aus Kostengründen für eine mechanische Kühlung über ein Wassersystem.

Im Sommer 2019 wurden während einem Monat mit einer mobilen Kühlanlage untersucht, ob die bestehende Fussbodenheizung genügend Wärme abführen kann. Aus der Sicht der Raiffeisenbank war der Einsatz einer Kühlanlage ein Erfolg. Die Grundeigentümer waren auf Grund der hohen Schallimmissionen gegen die Verwendung eines mechanischen Kühlsystems.

Eine gemeinsame Besprechung zeigte, dass für die Raiffeisenbank und die Grundeigentümer der Ersatz der bestehenden, alten Gasheizung mit einer Erdsonden-Wärmepumpenanlage mit Freecooling eine valable Variante wäre. Somit konnten die Investitionen für eine Kühlung mit dem Wärmeerzeugerersatz aufgerechnet werden und die Wirtschaftlichkeit wie auch die Oekologievorteile überwogen somit für diese Lösung: Eine Win-Win-Situation für die Raiffeisenbank wie auch für die Gebäudeeigentümer.

(Machbarkeit, Projekt und Baubegleitung)

Jahr 2019-2020
Kategorie Modernisierung, Verwaltung, Förderung
Gewerke Energie, Heizung, Kühlung


→ Beitrag des ausführunden Unternehmers und der Raiffeisenbank im HEV-Magazin

 

Impressionen

Zurück

Copyright 2021 EnerHaus Engineering GmbH